SESB-Europaschule

Zweisprachige Klassen im Schuljahr 2018/19

Staatliche Europaschule Berlin Deutsch - Polnisch

SESB LogoIm Schuljahr 2018/19 werden wir im 7. Jahrgang neben den Regelklassen wieder 2 Klassen eröffnen, in denen die Schülerinnen und Schüler zweisprachig unterrichtet werden. Neben dem Übergang aus der SESB-Grundschule ist auch ein Einstieg ab dem 7. Jahrgang möglich:

Ihr Kind geht in eine ganz normale deutschsprachige Grundschule?

Ihr Kind hat aber bereits Polnisch gelernt und ist in der Lage, sich in dieser Sprache flüssig zu unterhalten?

Sie möchten, dass Ihr Kind neben der deutschen Sprache auch Polnisch fließend in Wort und Schrift beherrscht?

Sie möchten, dass in den Unterricht auch Aspekte der polnischen Kultur und Geschichte einfließen?

Dann entscheiden Sie sich für unsere SESB-Klassen!

Nähere Informationen erhalten Sie von unserer Schulleitung zum Beispiel in den Informationsveranstaltungen.

Das Konzept der Staatlichen Europaschule Berlin (deutsch-polnisch) (SESB)

Die Staatliche Europa-Schule Berlin (SESB) ist ein innovatives Schulangebot, eine sprachintensive und europaorientierte Variante der Berliner Regelschule. Ziel der SESB ist die integrierte Erziehung bilingualer Lerngruppen in einem durchgehend zweisprachigen Unterricht.

Unsere Klassen der Europaschule-Deutsch-Polnisch (SESB) werden im Rahmen des Projekts "Unterstützung der Polnischen Bildung in Deutschland" durch das Außenministerium der Republik Polen besonders gefördert.
Nasza Szkoła Europejska Niemiecko- Polska SESB uzyskuje wsparcie Ministerstwa Spraw Zagranicznych Rzeczypospolitej Polskiej w ramach projektu: "Wsparcie Szkolnictwa Polskiego w Niemczech".

Das Konzept der SESB an der Robert-Jungk-Oberschule

  • In den SESB-Klassen der Robert-Jungk-Oberschule kann die bereits in der Katharina-Heinroth-Grundschule begonnene zweisprachige Erziehung fortgesetzt werden, es ist aber auch möglich, mit einem zweisprachigen Schulbesuch bei uns zu beginnen, wenn Schülerinnen und Schüler sich bereits in beiden Sprachen unterhalten können.
  • Die Fächer Biologie, Erdkunde, Geschichte, Musik werden auf Polnisch von LehrerInnen unterrichtet, deren Muttersprache in der Regel Polnisch ist.
  • Bis Klasse 8 werden Deutsch und Polnisch auf jeweils zwei verschiedenen Niveaustufen unterrichtet, damit die jeweilige Muttersprache gestärkt und die Partnersprache trainiert wird.
  • Ab Klasse 9 sind die sprachlichen Fähigkeiten unserer Schülerinnen und Schüler so gut, dass in beiden Sprachen auf muttersprachlichem Niveau unterrichtet werden kann.

Außerschulisches

  • Teilnahme an zahlreichen außerschulischen Projekten und Wettbewerben.
  • Durchführung zahlreicher Auslandsklassenfahrten und Austauschfahrten mit den Schulpartnern in Warschau, Krakau und Lagów.
 

Aufnahme in den SESB-Zug

  • Schülerinnen und Schüler ganz normaler Berliner Grundschulen werden aufgenommen, wenn sie in der Lage sind, sich in beiden Sprachen zu unterhalten. Hierzu findet ein kurzes Gespräch in polnischer Sprache statt.
  • SchülerInnen des Europazugs der Kathrina-Heinroth-Grundschule werden direkt aufgenommen.
  • Unsere langjährige Erfahrung ermöglicht Schülern, die insbesondere das Schriftliche der polnischen Sprache bisher nicht gelernt haben, schnelle Fortschritte.

Abschlüsse

  • Nach der 10. Klasse: Mittlerer Schulabschluss (MSA)
  • Nach der 12. Klasse: Schulischer Teil der Fachhochschulreife
  • Nach der 12. oder 13. Klasse: das Abitur
  • Zu diesem Zeitpunkt beherrschen alle Schulabgänger zwei europäische Verkehrssprachen auf muttersprachlichem Niveau.
  • Der MSA wird mit Polnisch oder Englisch als erste Fremdsprache geprüft.
  • Abiturprüfungen unterscheiden sich nicht von denen der Gymnasien.
  • Jedoch ist das 1. Leistungsfach Polnisch oder Biologie (in polnischer Sprache).
  • Die 5. Prüfungskomponente kann auf Deutsch oder auf Polnisch geprüft werden.
  • Das Abitur berechtigt zur Aufnahme eines Studiums in Polen und in Deutschland – ohne Sprachprüfungen.