In der 9. Klasse nimmt jede:r Schüler:in an einem dreiwöchigem Betriebspraktikum teil. Dieses Praktikum wird im WAT- Unterricht vor und nachbereitet. Ziel des Praktikums ist ein erster intensiver Kontakt mit der Arbeitswelt. Die Schüler:innen sammeln Erfahrungen und lernen die Arbeitswelt exemplarisch und angeleitet kennen. Während des Praktikums werden die Schüler:innen im Betrieb betreut und mindestens zweimal von Lehrer:innen besucht.

Das Praktikum findet im Januar in den drei Wochen vor den Winterferien statt. Jede:r Schüler:in ist dafür verantwortlich, selbständig ein Praktikum zu finden. Unterstützung erhält man dabei von den jeweiligen WAT- Lehrer:innen, Klassenlehrer:innen und unserem BSO-Team. Alle Schüler:innen müssen einen Praktikumsplatz spätestens in der Woche nach den Herbstferien vorweisen können.

Wenn man einen Praktikumsplatz gefunden hat, schließt die Schule mit der Firma eine Praktikumsvereinbarung. Diese regelt unter anderem die Beschäftigungsdauer und ist Bedingung für die Durchführung eines Praktikums. Während des Praktikums sind die Schüler:innen über das Land Berlin unfallversichert.

Wichtige Informationen zum Praktikum:

  • Der Einsatzort des Praktikums muss sich in Berlin befinden. Nach Absprache ist auch ein Praktikum im Brandenburger Umland möglich.
  • Die Arbeitszeit beträgt täglich 6 Stunden. Dazu kommen 30 Minuten Pause.
  • Gearbeitet wird in der Regel Montags bis Freitags (in Ausnahmefällen ist auch Arbeit am Samstag möglich).
  • Arbeitsbeginn ist nicht vor 6 Uhr, Arbeitsende nicht nach 20 Uhr.
  • Der Praktikumsplatz muss den Bestimmungen des Jugendschutzes genügen.

Kennzeichen eines guten Praktikumsplatzes:

  • Der Betrieb/ die Einrichtung bildet aus oder ist ausbildungsberechtigt.
  • Innerhalb des Betriebs/ der Einrichtung können abwechslungsreiche und berufsspezifische Tätigkeiten ausgeführt werden.

Einen Praktikumsplatz finden:

  • In welchem Bereich möchte ich mein Praktikum machen? Eigene Interessen formulieren!
  • Sehr zeitig nach einem Platz suchen. Für bestimmte Betriebe sind Bewerbungsfristen von 6 Monaten oder mehr die Regel.
  • Kontakt aufnehmen und herausfinden, in welcher Form die Bewerbung erfolgen soll und wer für eine Bewerbung der/die Ansprechpartner/in ist. Häufig ist eine schriftliche Bewerbung notwendig (hier geht es zu Vorlagen für das Bewerbungsanschreiben und den Lebenslauf). Das große Thema Bewerbung wird auch im Fach WAT behandelt.

Der Praktikumsbericht

Bestandteil des dreiwöchigen Betriebspraktikums ist der Praktikumsbericht. Diese umfangreiche Arbeit fertigt jede:r Schüler:in selbständig an. Die Anleitung zum Erstellen des Praktikumsberichts wird im WAT- Unterricht besprochen (hier geht es zur Anleitung zum Erstellen des Praktikumsberichts). Der Praktikumsbericht stellt neben der Einschätzung der Arbeit im Praktikum durch den:die betreuende:n Lehrer:in die Grundlage für die Beurteilung des Praktikums dar.