„Die Welt kann verändert werden,
Zukunft ist kein Schicksal“

Robert Jungk


 

Schulleitung

Schuljahr 2021/22

Herzlich Willkommen an unserer Schule. Ich freue mich sehr, Sie begrüßen zu können. Seit Beginn des Schuljahres 2021/22 bin ich Schulleiterin der Schule. Mein Weg hierher war vielseitig, die Robert-Jungk-Schule kenne ich aber schon länger. Seit 2009 bin ich hier tätig, zunächst als Klassenlehrerin, später als Jahrgangsleiterin und zuletzt als Oberstufenleiterin. Ich freue mich, dass ich nun in neuer Funktion unser Schulleben mitgestalten darf. 

Die Vielseitigkeit der Menschen, die hier arbeiten und lernen, der europäische Gedanke, den wir als staatliche Europaschule leben, aber auch an einem Ort zu sein, wo Zukunft gestaltet wird, sind Faktoren, die mich freudig ins neue Schuljahr blicken lassen. Der Namensgeber unserer Schule sagte einmal: „Die Welt kann verändert werden, Zukunft ist kein Schicksal“. In diesem Sinne freue ich mich, Sie und Euch im Schuljahr 2021/22 endlich wieder in (fast) gewohnter Weise in der Schule begrüßen zu dürfen.

B. Berger

 


 

Schulhof verschönern

Spenden für die Gestaltung des Schulhofes

Unser Förderverein möchte die Gestaltung des Schulhofes finanziell unterstützen, es soll ein Amphitheater auf dem Gelände entstehen. Wenn Sie möchten, können Sie hier spenden oder mit Ihrem Online-Einkauf das Projekt unerstützen.

Jetzt spenden


 

Informationen SenBJF

Elternbrief der Senatorin

Liebe Eltern,

die Bildungssenatorin wendet sich einem Elternbrief an Sie: SenBJF - Elternbrief von Senatorin Scheeres

Folgende Informationen stellt SenBJF ebenfalls zur Verfügung:

Aktuelle Informationen

Schaubilder und Infografiken

Videos und Medien

Briefe an die Schulen

Vorgehen der Schule bei Coronafällen

Liebe Schüler*innen,

liebe Eltern,

wir möchten das grundsätzliche Verfahren der Schulleitung erläutern, sobald uns ein Krankheitsfall bekannt ist.

Zunächst einmal gilt, dass wir immer zwischen Persönlichkeitsrechten (niemand sollte gezwungen werden, vor breiter Öffentlichkeit eine Krankheit kundzutun) und Fürsorge (Jede*r möglicherweise Betroffene sollte hinreichend informiert sein) abwägen müssen. Auf dieser Basis passiert Folgendes:

1) Wir erfahren von einem Positiv-Fall (Schüler oder Kollegen), bislang haben wir diese Meldung erhalten, sobald den Betroffenen oder ihren Erziehungsberechtigten ein Positiv-Befund vorlag.

2) Wir sprechen mit den Betroffenen und stellen eine Liste aller engeren Kontakte zusammen: Bsp. Kurse und Klassen, in denen der/die Schüler*in wurde oder ob besondere Veranstaltungen, wie etwa Exkursionen stattgefunden haben. Hygienische Grundbedingungen werden ebenfalls geprüft: Wie oft wurde gelüftet, die Maske getragen, wie waren Laufwege etc.? Diese Informationen übermitteln wir an das Gesundheitsamt.

3) Wir informieren zum nächstmöglichen Zeitpunkt (sobald dort die Telefone besetzt sind) das Gesundheitsamt.

Das Gesundheitsamt nimmt nach unserer bisherigen Erfahrung eine sehr genaue Überprüfung möglicher Infektionsketten vor. Die dortigen Ärzt*innen und Mitarbeiter*innen überprüfen unsere Angaben. Sie telefonieren mit Betroffenen, prüfen ihrerseits die Hygienemaßnahmen und nehmen auf dieser Basis eine Einschätzung vor, wer zur „Kontaktperson Kategorie 1“ (enge Kontaktperson mit längerem Kontakt, bsp. im Gespräch ohne Abstand und Maske und über 15 Min. andauernd) gehört und daher einen Test vornehmen lassen sollte.

4) Wir informieren alle Personen, die das Gesundheitsamt uns nennt, und fragen immer auch, ob wir weitere Personenkreise informieren sollten oder einer Quarantäneanweisung folgen müssen. Sobald eine solche Anweisung ergeht, setzen wir sie um.

Es gilt also grundsätzlich: wir informieren mögliche Kontaktpersonen so schnell wie möglich und informieren nach den Vorgaben des Gesundheitsamtes auch über weitere Schritte.

Wenn also das Gerücht aufkommt, dass es in der Schülerschaft einen oder mehrere Fälle gäbe und Sie haben dennoch nichts von uns gehört, bedeutet das, dass das Gesundheitsamt nach der Recherche Sie nicht als engere Kontaktperson definiert hat und Sie daher keiner größeren Gefährdung unterliegen, als es im Alltag dieser Tage der Fall ist. Um die Persönlichkeitsrechte möglicher betroffener Schüler*innen zu wahren, vermeiden wir bsp. einen öffentlichen Aushang oder dergleichen.

Bitte beachten Sie weiterhin unbedingt die Maßnahmen im Schulgebäude (Tragen des Mundnasenschutzes, Abstand halten wo es möglich ist, Auf- und Abgänge, Besonderheiten in der Mensa etc.) und achten Sie auf den Gesundheitszustand Ihres Kindes. Insbesondere bei Erkältungssymptomen mit Fieber oder ungewöhnlichen Symptomen wie Verlust des Geschmacksinns ist es ratsam, zuhause zu bleiben und ggf. ärztlichen Rat einzuholen.


 


 

Zweisprachige Klassen im Schuljahr 2020/21

Staatliche Europaschule Berlin Deutsch - Polnisch

SESB LogoIm Schuljahr 2020/21 werden wir im 7. Jahrgang neben den Regelklassen wieder 2 Klassen eröffnen, in denen die Schülerinnen und Schüler zweisprachig unterrichtet werden. Neben dem Übergang aus der SESB-Grundschule ist auch ein Einstieg ab dem 7. Jahrgang möglich:

Ihr Kind geht in eine ganz normale deutschsprachige Grundschule?

Ihr Kind hat aber bereits Polnisch gelernt und ist in der Lage, sich in dieser Sprache flüssig zu unterhalten?

Sie möchten, dass Ihr Kind neben der deutschen Sprache auch Polnisch fließend in Wort und Schrift beherrscht?

Sie möchten, dass in den Unterricht auch Aspekte der polnischen Kultur und Geschichte einfließen?

Dann entscheiden Sie sich für unsere SESB-Klassen!

Nähere Informationen erhalten Sie von unserer Schulleitung zum Beispiel in den Informationsveranstaltungen.


Neuanmeldungen für unsere 7. Europaklassen (SESB) Deutsch-Polnisch:

Die folgenden Informationen gelten für Schüler, die sich für eine Europaklasse (SESB) Deutsch-Polnisch anmelden möchten:

Die Anmeldungen für die Europaklassen (Deutsch-Polnisch) finden im gleichen Zeitraum statt, in dem auch die Anmeldungen für Regelklassen durchgeführt werden.
Vom 17. Februar bis zum 26. Februar 2020 können Sie Ihr Kind für das Schuljahr 2020/21 bei uns anmelden.
Jeweils von 8.00-13.00 Uhr und zusätzlich Donnerstag, den 20. Februar und Dienstag, den 25. Februar von 15.00-17.00 Uhr können Sie ohne Voranmeldung zur Anmeldung erscheinen.

Folgende Unterlagen werden von uns benötigt:

Außerdem muss das anzumeldende Kind bei der Anmeldung dabei sein, da wir ein kurzes Aufnahmegespräch durchführen.

Aktuelles

  • 22. August 2021Polonia-Fest 2021

    Am 22.August 2021 fand das Polonia-Fest am Rathaus Reinickendorf statt. Für die Gäste des Festes wurden Begegnungen mit der Tradition polnischer Folklore-Gruppen, mit den Delikatessen der polnischen Küche und in Berlin beheimateten deutsch-polnischen Organisationen geboten. Auch unsere Schule war dabei, nicht nur mit einem Informationsstand, sondern auch mit dem beliebten Tanzensemble Krakowiacy. Ehemalige Schüler*innen freuten sich über ein Wiedersehen mit der Robert-Jungk-Oberschule, und vielleicht schauten einige Zukünftige dem Ensemble zu. Weiterlesen...

  • Am 17. August 2021 fand in der polnischen Botschaft die Auszeichnung der Finalisten der 17. Olympiade der Polnischen Sprache in Deutschand statt. Der Wettbewerb konnte trotz der Corona-Pandemie mit Hilfe des Internets durchgeführt werden. Wie die Organisatoren berichteten, hatten die Jugendlichen aus Berlin ein hohes sprachliches Niveau präsentiert. Aus der Robert-Jungk-Oberschule wurden drei Prersonen ausgezeichnet: Dominik Knitter,  Katarzyna Kepa und Luisa Kokot-Jandy. Wir gratulieren ganz herzlich. Weiterlesen...

  • Für einige unserer Schüler:innen endet bald die Schulzeit. Das Team der Berufs- und Studienorientierung hilft, die nächsten Schritte zu planen: Soll es an einem OSZ weitergehen?, Wie müssen Bewerbungen geschrieben werden?, Welche anderen Möglichkeiten gibt es? All diese Fragen beantwortet das Team je nach Pandemielage in Präsenz- oder über digitale Kommunikationswege. Informationen zur Berufs- und Studienorientierung

>Alle Projekte & Aktivitäten

Tag der offenen Tür

Unser Tag der offenen Tür findet am Samstag, den 11. Januar 2020 von 10-13 Uhr statt.

Sie sind herzlich eingeladen, uns in dieser Zeit zu besuchen und kennenzulernen.

Lehrkräftebedarf Sommer 2020

Zum Schuljahr 2020/21

Derzeit können wir leider keine Stellen anbieten, zum Halbjahr werden die Informationen aktualisiert.

Hidden Element

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua.

Hidden Element

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua.

4 Gründe für den Besuch der RJO

Geringe  Gruppengrößen

Gruppengrößen von 17-18 Schülerinnen und Schülern, mit jeweils zwei Klassenlehrern durch Bildung von 6 Gruppen aus 4 Klassen.

Abitur ohne  Schulwechsel

Abitur nach 12 oder nach 13 Jahren ohne weiteren Schulwechsel

Unterricht in  2 Niveaustufen

Unterricht in Mathematik und Englisch, später auch in Deutsch und den Naturwissenschaften, in zwei Niveaustufen.

Wahl der Fremdsprache

Wahlmöglichkeiten für die 2. Fremdsprache: Französisch, Spanisch, Polnisch